Start in die Saison 2016/17

Nächstes Wochenende starten auch wir endlich in die neue Saison. Die Vorfreude ist bereits groß. Dank zusätzlicher Hallenzeit (Montags 20 bis 22 Uhr) haben wir nun auch deutlich mehr Trainingsmöglichkeiten und freuen uns darauf, in der Kreisliga weitere Spielerfahrung zu sammeln. Immer im Vordergrund steht dabei natürlich der Spaß am gemeinsamen Volleyball spielen. Wenn du auch Lust hast, ein Teil einer tollen Truppe mit großem Teamgeist zu werden, komm gerne zu unseren Trainingszeiten vorbei. Wir können noch Verstärkung auf allen Positionen gebrauchen. Du brauchst keine besonderen Vorkenntnisse oder Erfahrung mitzubringen. Alles was es braucht, ist Motivation und eine regelmäßige Teilnahme am Training. Unsere vollständigen Trainingszeiten findest du hier. Für weitere Informationen kannst du dich gerne auch an unsere Abteilungsleitung Jennifer Hamacher unter: volleyball(at)tv-dellbrück.de oder 0157 / 88664903 wenden.

Wir freuen uns auf dich!

Jennifer Hamacher

Neue Saison, neues Team - Neustart!

Nachdem auch die Rückrunde der Saison 2014/15 für unsere Damenmannschaft nicht erfolgreicher verlief als die Hinrunde, musste am Ende der Saison der Abstieg in die Kreisliga in Kauf genommen werden. Gleichzeitig haben sich leider einige langjährige Stammspielerinnen aus privaten / beruflichen Gründen von der Mannschaft verabschieden müssen. Die Spielerinnen, die zum Teil seit Gründung der Mannschaft im Jahr 2007 ein fester Bestandteil der Mannschaft waren, werden schon jetzt schmerzlich vermisst. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Lena, Isabella, Nadja und Claudia!! Es war eine tolle Zeit mit euch!

Für die kommende Saison lautet nun das Motto mit einem frischen Team in der Kreisliga erneut anzugreifen und weiterhin viel Spaß am gemeinsamen Volleyball spielen zu haben! Hierzu suchen wir noch dringend nach Verstärkung auf allen Positionen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Wichtig ist nur, dass ihr Zeit und Lust habt, regelmäßig zum Training zu  kommen und viel Spaß an diesem tollen Sport habt! Unser nächstes Training findet am Freitag den 14.08.2015 von 17:30 bis 19:30 Uhr in der Sporthalle der Real- und Hauptschule Dellbrücker Mauspfad 198 statt. Für nähere Informationen könnt ihr gerne auch unsere Abteilungsleitung Jennifer Hamacher unter: volleyball(at)tv-dellbrück.de oder 0157 / 88664903 erreichen.

Wir freuen uns auf euch!

Jennifer Hamacher

Deutliche Niederlage gegen Ski-Zunft Bonn

Auch im letzten Spiel des Jahres musste die Damenmannschaft des TV Dellbrück eine Niederlage hinnehmen. Der Gegner Ski-Zunft Bonn holte mit Satzergebnissen von 25:13, 25:12 und 25:19 sicher alle drei Sätze gegen die Kölnerinnen.

Nach diesem Spiel gehen die Mädels vom TV Dellbrück somit leider mit lediglich drei Punkten als Tabellenletzte in die Weihnachtspause. Obwohl der Klassenerhalt bei „nur“ sechs Punkten Rückstand auf den sicheren sechsten Platz dennoch bisher nicht außer Reichweite geraten ist, wird es eine harte Rückrunde werden. Dabei könnte das erste Spiel gegen den SV Vorgebirge, der mit drei Punkten Vorsprung auf dem zweitletzten Platz steht, unter Umständen bereits entscheidend sein. Es heißt also am 10.01.2015 alle Kräfte zu mobilisieren und Vollgas zu geben.  

Wer die Mannschaft unterstützen kommen möchte, gespielt wird ab ca. 16:30 Uhr in der Halle des Nachbarn MTV Köln (Herder Gymnasium, Beuthener Straße). Bis dahin wünschen wir allen fröhliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Jennifer Hamacher

RWR-Volleys Bonn II siegen mit 3:1

Leider mussten die Volleyballerinnen vom TV Dellbrück am Sonntag erneut sieglos nach Köln zurückkehren. In Bornheim waren die Mädels am frühen Nachmittag gegen die RWR-Volleys Bonn II angetreten.

Nachdem der erste Satz mit 17:25 noch recht deutlich an den Gegner abgegeben wurde, leisteten sich die beiden Mannschaften im zweiten Satz ein knappes Kopf an Kopf Rennen, das letztlich leider zu Ungunsten der Kölnerinnen ausging. Nach einer kurzen Verlängerung mussten die Damen des TV Dellbrück mit 24:26 auch diesen Satz an den Gegner abgeben.  

Nach einer kurzen Pause gelang es den Mädels im dritten Satz noch einmal ein paar Prozent draufzulegen, sodass nun klar die Kölner Mannschaft dominierte und den Satz mit 25:20 für sich entschied. Nach drei Sätzen war somit noch alles offen und selbstverständlich setzten die Dellbrückerinnen sich das Ziel, aus diesem Spiel Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Leider konnte die Mannschaft jedoch nicht an die gute Leistung des dritten Satzes anknüpfen. Viele Eigenfehler, insbesondere im Aufschlagverhalten führten zu einer frühen Sechs-Punkte-Führung des Gegners, die bis zum Ende nahezu konstant blieb. Schließlich mussten die Mädels sich mit 18:25 im vierten Satz und somit einem Endstand von 1:3 geschlagen geben.

Fazit des Spiels: Es war keine schlechte Leistung des TV Dellbrück, aber es hat erneut nicht gereicht. Wieder fährt die Mannschaft ohne Punkte zurück nach Köln. Wirklich zufrieden war damit natürlich keiner, aber die Motivation für das nächste Spiel steht bereits außer Frage. Die Hinrunde soll mit einem Sieg beendet werden!

Jennifer Hamacher

Knappe 2:3 Niederlage gegen die SSF Fortuna Bonn II

Heute wäre mehr drin gewesen, da sind sich alle Spielerinnen des TV Dellbrück nach der knappen Niederlage einig. Dennoch: Es war eine gute Leistung gegen den Tabellendritten SSF Fortuna Bonn II.

Vor dem Spiel hatte man sich nicht viel erhofft gegen den vermeintlich deutlich stärkeren Gegner. Doch die Mannschaft des TV Dellbrück konnte heute auf eine gute Besetzung zurückgreifen. Zwar reiste man erneut nur mit sieben Spielerinnen an, darunter aber viele, die bereits lange Zeit zusammen spielen. Dass es heute in der Mannschaft einfach sehr gut harmonierte war schnell spürbar. Der Einsatz stimmte, das Zusammenspiel passte und der Wille dieses Spiel zu gewinnen war spätestens nach dem ersten Satz, den der TV Dellbrück mit 25:23 für sich entscheiden konnte, riesig.

Nachdem die Mannschaft den zweiten Satz leider 20:25 an den Gegner abgeben musste, stand nach dem dritten Satz, der erneut 25:23 für den TV Dellbrück ausging, bereits fest: Einen Punkt nehmen wir heute auf jeden Fall mit nach Hause. Aber natürlich wollte sich die Mannschaft damit nicht zufrieden geben. Das Ziel war ganz klar, den Sieg mitzunehmen!

Also erneuter Seitenwechsel und Anpfiff für den vierten Satz. Mit dem Zwischenstand von 2:1 für den TV Dellbrück hätte dies bereits der letzte Satz sein können. Doch der Gegner hatte etwas dagegen und erspielte sich einen soliden 17:25 Sieg.

Es hieß also, auf in den Entscheidungssatz. Leider mussten die Mädels des TV Dellbrück in diesem Satz auf eine ihrer Spielerinnen verzichten. Nadja, die heute ein klasse Spiel machte, musste mit Schmerzen im Fuß auf der Bank Platz nehmen. Ob es nun daran lag, dass somit eine wichtige Spielerin fehlte oder ob andere Dinge die Ursache waren, im entscheidenden fünften Satz war auf Seiten des TV Dellbrück der Wurm drin, sodass die SSF Fortuna Bonn II letztlich verdient mit 3:2 siegte.

Dennoch überwiegt nach dem heutigen Spieltag deutlich das Positive! Es war ein schönes Spiel, das allen Beteiligten einfach viel Spaß gemacht hat. Die Mädels des TV Dellbrück haben gezeigt, dass sie auch gegen vermeintlich wesentlich stärkere Gegner definitiv nicht chancenlos sind. Die gute Mannschaftsleistung hat nach dem schlechten letzten Spiel versöhnlich gestimmt und lässt den Blick auf die restliche Saison wieder deutlich positiver erscheinen. So konnte die Mannschaft schließlich zufrieden nach Hause fahren und hatte dabei immerhin einen weiteren Punkt für das Mannschaftskonto im Gepäck.

Jennifer Hamacher

MTV Köln IV gewinnt verdient

Es lief heute einfach gar nichts bei den Damen des TV Dellbrück. In einem schnellen und unspektakulären Spiel besiegte der MTV Köln IV die Mannschaft mit einem klaren 3:0. Auf Seiten der Dellbrücker war heute sicher keiner zufrieden mit seiner Leistung. Da bleibt nur, das Spiel möglichst schnell aus den Gedächtnissen zu streichen und sich auf die nächsten Aufgaben zu konzentrieren.

Dennoch, an dieser Stelle vielen Dank an die dazu gestoßenen Fans für die Unterstützung. Wir haben uns sehr darüber gefreut!

Jennifer Hamacher

Damen holen ersten Saisonsieg nach Dellbrück!

Endlich ist es geschafft! Den Mädels vom TV Dellbrück gelingt im Nachholspiel gegen Rot Weiß Röttgen III der erste Sieg der Saison.

Aber erstmal vorne angefangen:

Als drittes Spiel des Spieltages trat die Damenmannschaft des TV Dellbrück heute in Bonn gegen RWR III an. Nach den vergangenen drei verlorenen Spielen war die Mannschaft heiß darauf endlich die ersten Punkte nach Hause zu holen. Dennoch lief im ersten Satz lange nicht alles rund. So richtig wach schien das Team noch nicht zu sein und auch die Absprachen klappten nicht immer. Der Gegner machte es der Mannschaft dank einer wirklich guten Abwehr noch zusätzlich schwer und erkämpfte sich schließlich einen verdienten 17:25 Satzsieg.

Mit zwei Veränderungen in der Startaufstellung und der klaren Anweisung den ersten Satz abzuhaken und mit mehr Stimmung den nächsten Satz anzugehen, ging es in die zweite Runde. Und diesmal lief es. Die Mannschaft wirkte deutlich eingespielter als im ersten Satz – eigentlich kein Wunder, wenn man sich vor Augen hält, dass fünf der sechs Mädels bereits 2009/10 ihre erste Saison zusammen gespielt haben. Aber das Spiel wird bekanntlich nicht alleine auf dem Feld gewonnen. Immer wieder war es die Bank, die Gesänge angestimmt hat, wenn die Spielerinnen auf dem Feld geschwiegen haben – Danke dafür! So kamen die Punkte in diesem Satz – zur großen Freude unserer kleinsten Fans – fast wie von selbst. Eine grandiose Aufschlagserie von sieben Punkten durch Mittelblockerin Claudia tat das ihre dazu. Die Mannschaft hatte sich in einen Lauf gespielt und gab den Satz nicht mehr aus der Hand. Nach einem klaren 25:12 für den TV Dellbrück hieß es 1:1 nach Sätzen.

Unverändert ging die Mannschaft in den dritten Satz, konnte ihre gute Leistung jedoch nicht aufrecht halten. Da stand auch der Trainer ratlos am Spielfeldrand und musste hinnehmen, dass der Gegner den dritten Satz verdient mit 16:25 für sich entschied und sich somit bereits einen Punkt erkämpft hatte. Dennoch war das Ziel der Mannschaft nach wie vor klar: Heute sollte ein Sieg her!

Es hieß also im vierten Satz noch einmal alles zu geben. Umso besser, dass der TV Dellbrück bereits von Anfang an in Führung gehen konnte. Allerdings gelang es zunächst nicht, diese weiter auszubauen. Erst zwei klasse Aufschlagserien von Außenangreiferin Mo und Mittelblockerin Isi brachten den nötigen Vorsprung und schließlich den 25:14 Satzsieg. Einmal tief durchatmen! Spielstand nach Sätzen 2:2, es ging also in den entscheidenden fünften Satz.

Zu Beginn des letzten Satzes zeigte sich dann erneut die fehlende Konstanz in der Leistung der Mädels des TV Dellbrück. Der RWR III fand deutlich besser in den Satz und konnte bis zum Seitenwechsel seinen Vorsprung auf 4:8 ausbauen. Diesmal war es eine tolle Aufschlagserie von Außenangreiferin Nadja, die unmittelbar nach dem Seitenwechsel das Spiel drehte. Neuer Zwischenstand von 10:8 für den TV Dellbrück! Aber das Spiel war noch nicht vorbei. Beide Mannschaften wollten unbedingt diesen Sieg einfahren! Das konnte jeder deutlich spüren und es war auch nicht zu überhören. Die Mädels des TV Dellbrück ließen sich die knappe Führung jedoch nicht mehr nehmen und entschieden den Satz mit 15:13 Punkten für sich. Damit holen sie im vierten Saisonspiel endlich den heißersehnten ersten Sieg!

Entsprechend groß war natürlich die Freude nach dem Spiel. Wir hoffen, dass die Mannschaft den Auftrieb aus diesem Sieg mit in die nächsten Spiele nehmen kann und freuen uns auf das „Lokalderby“ gegen den MTV IV am nächsten Sonntag in der eigenen Halle. Jeder der Lust hat vorbeizuschauen ist natürlich herzlich willkommen! Spielbeginn ist am 09.11. um 13 Uhr in der Halle am Dellbrücker Mauspfad 198.

Jennifer Hamacher

Abhaken und nach vorne schauen!

Nach manchen Spielen fehlen einem einfach die passenden Worte... Das Spiel gegen die SG Meckenheim / Wachtberg am letzten Spieltag war eines davon. Es ging unspektakulär mit 3:0 verloren. Im dritten Satz kämpfte die Mannschaft des TV Dellbrück zwar noch einmal mit vereinten Kräften, musste sich jedoch schlussendlich knapp mit 27:25 Punkten geschlagen geben. Positiv bleibt jedoch der außergewöhnliche Teamgeist der Mannschaft hervorzuheben! Dieser besteht, wie sich heute erneut zeigte, nicht nur in Spielen, in denen es läuft. Auch wenn die Mannschaft 7:25 verliert - Schuldzuweisungen und Zickereien gibt es nicht! Vielmehr wird sich unermüdlich gegenseitig motiviert und ermutigt. Dieser Teamgeist ist definitiv die größte Stärke des Teams vom TV Dellbrück! Und das Ziel fürs nächste Spiel ist auch klar gesetzt: Den ersten Saisonsieg mitnehmen!

Jennifer Hamacher

Verletzungs- und Krankheitspech im ersten Heimspiel

Die größte Herausforderung für diesen Spieltag bestand darin, überhaupt erst eine spielfähige Mannschaft zusammenzustellen. Manch einer hätte unter den Voraussetzungen sicher einen Nichtantritt in Betracht gezogen, aber das kam für die Mädels des TV Dellbrück nie in Frage! Mit sieben Spielerinnen, darunter vier angeschlagenen, ging die Mannschaft schließlich in das Spiel gegen den Nachbarn MTV Köln III. In Anbetracht dieser Tatsache und der bisherigen Einschätzung des Gegners, der als einer der potentiellen Aufstiegskandidaten gilt, waren die Erwartungen vor dem Spiel nicht sonderlich hoch. Schon im ersten Satz zeigte sich aber, dass es der Gegner dann doch nicht so leicht haben sollte – denn kampflos wollte die Mannschaft sich definitiv nicht geschlagen geben! So entstanden zwei zeitweise sehr knappe Sätze, die jedoch schließlich mit19:25 und 21:25 für die Gastmannschaft endeten. Den dritten Satz holte der MTV Köln III dann deutlicher mit 14:25.

Trotzdem: Ein großes Kompliment an die Mannschaft, dass sie trotz der vielen Ausfälle eine Mannschaft zusammenbekommen hat, die nicht nur drei Sätze durchgehalten, sondern auch gut mitgespielt hat! Wir wünschen allen Kranken und Verletzten gute Besserung und  freuen uns auf die nächsten Spiele in voller und fitter Besetzung!

Jennifer Hamacher

Packender Saisonauftakt gegen den
SV Vorgebirge

Am Samstag ist die Damenmannschaft in ihre zweite Saison in der Bezirksklasse gestartet. Die erste Hürde dieser Saison hatte jedoch bereits im Vorfeld genommen werden müssen: Auf Grund von personellen Schwierigkeiten war die Mannschaft froh schließlich überhaupt mit sechs Spielerinnen zu diesem Spieltag antreten zu können.

Im ersten Satz war deutlich spürbar dass die Mannschaft noch nicht wieder richtig in der Saison angekommen war und erst in ihr Spiel finden musste. Dies zog sich auch in den zweiten Satz hinein. Obwohl die Spielerinnen merkten dass hier eigentlich Punkte zu holen sein könnten, dauerte es doch einfach zu lange, bis sie ihren Rhythmus fanden. So gingen die ersten beiden Sätze je 25:22 an den Gegner.

Der dritte Satz hingegen sollte eindeutig dem TV Dellbrück gehören. Hochmotiviert und durch die Unterstützung der anwesenden Fans aufgeputscht spielten sich die Mädels des TV Dellbrück in einen Lauf und plötzlich war die Stärke sichtbar, die dieses Team eigentlich in sich trägt. Zwischenstand von 10:20 - Auszeit für den Gegner. Danach wurde es dann noch einmal etwas spannender, aber den Satz lies sich die Mannschaft nicht mehr aus den Händen nehmen - Endstand 17:25.

Mit diesem Erfolg ging es in den vierten Satz, der ein wahres Kopf an Kopf rennen der beiden Mannschaften werden sollte. Die Mädels zeigten eine gute Leistung, langsam machte sich jedoch auch bemerkbar, dass sie - im Gegensatz zum Gegner - nicht durchwechseln konnten. Gegen Ende des Satzes ließen die Kräfte merklich nach. Mit der lautstarken Unterstützung der Fans an der Seite gelang es trotzdem noch einmal zwei Satzbälle des Gegners abzuwehren, bevor diese mit 25:23 den Satz und damit das Spiel für sich entscheiden konnten.

Damit ging das erste Spiel der Saison zwar 3:1 verloren, dennoch gehen wir mit viel Motivation aus der Begegnung und freuen uns auf die kommenden Spiele!

Nicht zuletzt möchten wir noch unseren Fans für die tolle Unterstützung danken. Die Lautstärke die ihr vorgelegt habt war nicht zu überhören! 

Jennifer Hamacher

Spielerinnen gesucht!

Solider Saisonabschluss der Volleyball-Damenmannschaft

Die Volleyball-Damenmannschaft des TV Dellbrück verabschiedet sich nach einer erfolgreichen Saison in die Sommerpause. Nachdem vergangene Saison der Aufstieg in die Bezirksklasse gelungen war, konnte sich die Mannschaft einen  wohlverdienten fünften Platz in der Tabelle sichern.

Unter der Leitung von Trainer Tim Weber gelang es dem Team sich souverän dem Bezirksklassenniveau anzupassen und einige Siege nach Hause zu bringen. Auch in den Spielen gegen die Erstplatzierten, SV Leuscheid und TV Roßbach, bewies die Mannschaft, dass sie  zu Recht in die Bezirksklasse aufgestiegen ist.

Die Mannschaft um Mannschaftsführerin Jennifer Hamacher fiel nicht nur im Spiel durch Teamgeist und den Spaß am Volleyball auf. Obwohl sich das Team während der Saison in stetigem Wandel befand, einerseits durch viele krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle und andererseits durch zahlreiche Neuzugänge, zeigte die Mannschaft konstant ihr Können.

Die Neuzugänge Nadja Nikolai,  Valentina Iacona, Claudia Müller, Annika Offers und Marie Christ integrierten sich schnell und ergänzten die bestehende Mannschaft. Dabei war eine konstante Aufstellung der Spielerinnen während der laufenden Saison allerdings kaum möglich. Doch die nicht zuletzt von Trainer Tim Weber im Training vermittelte Flexibilität der Mannschaft ließ ein Umdenken im Spiel zu. So konnten sich einige Spielerinnen auf mehreren Positionen behaupten. Nadja Nikolai fiel beispielsweise als Außenangreiferin, als Mittelblockerin und als Zuspielerin positiv auf. Aber auch Annika Offers (Außenangriff und Mittelblock) und Valentina Iacona (Libera, Außenangriff und Zuspiel) zeigten sich offen für den Einsatz auf ungewohnten Positionen und sicherten so mehr als einmal die Spielfähigkeit der Mannschaft. Sicher im Spiel und wesentliche Stützen für die Mannschaft waren die Spielerinnen, die bereits letzte Saison im TV Dellbrück erfolgreich gespielt haben: Isabella Buchberger und Jennifer Schmitz als Mittelblockerinnen, Myriam Oehl als Außenangreiferin, Jennifer Hamacher als Zuspielerin sowie Lena Altrogge als Allrounderin. Schmerzlich vermisst hingegen wurde die Zuspielerin Anna Gutowski, die nach den ersten beiden Spielen für den Rest der Saison krankheitsbedingt ausfiel.

Die Sommerpause nutzt das Team der Volleyball-Damenmannschaft nun um sich auf eine weitere Saison in der Bezirksklasse vorzubereiten. Dabei sind Neuzugänge auf allen Positionen jederzeit herzlich willkommen.

Annika Offers, Jennifer Hamacher

Erfolgreicher Saisonabschluss 2012/13:
Aufstieg in die Bezirksklasse!

Vorweg die gute Nachricht: „Wir sind AUFGESTIEGEN! – Endlich“.

Nach einigen Jahren in der Kreisliga haben wir dieses Jahr den Aufstieg in die Bezirksklasse gemeistert. Zu Beginn gewannen wir 2 Spiele, sodass diesmal der Aufstieg konkret von uns ins Auge gefasst werden konnte. Doch dann mussten wir leider ausgerechnet in einem Heimspiel eine Niederlage hinnehmen. In der Folge kämpfte die Mannschaft auch noch mit personellen Problemen, doch trotz dieser Schwierigkeiten verliefen alle weiteren Spiele erfolgreich und wir konnten unser Punktekonto bis Weihnachten positiv aufwerten.

Mit dem Rückenwind einer Siegesserie kam kurz nach Neujahr das 2. Spiel gegen unseren direkten Konkurrenten Zündorf. Unerfreulicherweise mussten wir eine Niederlage hinnehmen und deshalb um den Aufstieg bangen, denn es waren nur 2 Aufstiegsplätze zu vergeben und 3 Mannschaften lagen zu diesem Zeitpunkt gleichauf.

Nun begannen wir unser Training zu intensivieren, damit wir unser Ziel den Aufstieg noch erreichten. Eingespielt war die Mannschaft aufgrund der begrenzten Spielerzahl optimal, natürlich führte dies aber auch zur steten Sorge eine Spielerin könne sich verletzen und für längere Zeit ausfallen. Glücklicherweise ging bis zum Saisonfinale gegen Junkersdorf alles gut und wir konnten vorbereitet und vollzählig antreten, sodass wir dann auch dieses stark umkämpfte Spiel nach 5 Sätzen für uns entscheiden konnten.

Nun begann die gewissenhafte Vorbereitung auf das Relegationsspiel bis es am 12.04. endlich so weit war. Wir empfingen zuhause unseren Relegationsgegner vom erfolgreichen Kölner Volleyballverein DJK Südwest Köln und hatten dafür die Unterstützung unserer Familien und Freunde erbeten, die wir auch in großer Zahl erhielten. Dank der Trainingsgruppe nach uns, die mit uns zu diesem Anlass die Hallenzeit tauschte, konnten wir auch zu einer günstigen Uhrzeit spielen. Mit dem Heimvorteil und einem großen Publikum auf unserer Seite konnten wir das Spiel beginnen. Der 1. Satz war dann von großer Nervosität seitens unseres Teams geprägt und konnte dennoch von uns gewonnen werden. In der Folge verbesserte sich unser Spiel und so gingen wir nach 3 Sätzen als Siegerinnen und somit auch als Aufsteiger vom Platz.

Nach all der Zeit war die Freude über diesen Sieg überwältigend, sodass mit den Anwesenden noch etwas gefeiert wurde.

Die erfolgreiche Mannschaft des Relegationsspiels.

Für die nächste Saison wünschen wir uns, dass die bestehende Mannschaft, um einige Mitspielerinnen erweitert und das Training weiter ernsthafter betrieben wird. Als neues Saisonziel sehen wir ein ordentliches Abschneiden in der Bezirksklasse und die Vermeidung eines direkten Widerabstiegs.

Der besondere Dank der Mannschaft gilt unserem geduldigen Trainer und unseren beiden treuesten Fans, die uns überall hin begleiten.

Ansonsten: „HURRA, wir sind AUFGESTIEGEN!

Isabella Buchberger

Erster Sieg für die Damenmannschaft!

Erstes Mannschaftsfoto der neuen Damenmannschaft nach ihrem ersten Sieg

Am 28.11.2009 bestritt die Damen-mannschaft in Deutz ihren zweiten Spieltag in der laufenden Saison. Dort traf man in einer Dreierbegegnung auf die Gegner Deutzer TV III und TV Rosbach II.

Nach dem ersten Spieltag in Neubrück, an dem die Mannschaft gut gespielt hatte, jedoch leider keine Punkte holen konnte, wollten nun alle den ersten Saisonsieg.

Dies musste allerdings erst noch warten, denn zunächst spielte der Deutzer TV III gegen den  TV Rosbach II. Der TV Dellbrück stellte hierbei das Schiedsgericht. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel in dem der TV Rosbach zunächst den ersten Satz für sich entscheiden konnte. Ab dem zweiten Satz wurde der Deutzer TV jedoch zunehmend stärker und gewann so die folgenden Sätze. Am Ende stand es also 3:1 für den Deutzer TV III.

Im zweiten Spiel des Tages hieß es nun Deutzer TV III gegen TV Dellbrück. Leider fehlten, wie bereits in einigen Mixed-Spielen in den vergangenen Wochen, auch an diesem Spieltag verletzungsbedingt Spielerinnen. So konnte die Mannschaft lediglich auf acht von zehn Spielerinnen zurückgreifen. Direkt im ersten Satz durfte Jessi nach ihrem Einsatz beim Mixed-Spiel der letzten Woche nun auch ihr erstes Damensaisonspiel bestreiten und zeigte durchs gesamten Spiel hindurch eine sehr starke Leistung. Leider konnte die Mannschaft insgesamt aber nicht zu ihrer Höchstleistung finden. Hinzu kam, dass der Deutzer TV im Vergleich zum vorherigen Spiel seine Leistung noch einmal deutlich steigern konnte. So ging der erste Satz mit 25:18 verloren. Für den zweiten Satz mussten einige Auswechslungen stattfinden, da Thordis starke Kreislaufprobleme hatte. Somit fehlte der Mannschaft für den zweiten und vierten Satz eine weitere sehr wichtige Spielerin. Dennoch versuchte der TV Dellbrück weiterhin dagegen zu halten, was allerdings nur noch bedingt gelang. So gingen sowohl der zweite als auch der dritte Satz mit 25:14 verloren und der Deutzer TV III gewann verdient mit 3:0.

Nach diesem Spiel wollte der TV Dellbrück gegen den TV Rosbach II noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Leider mussten jedoch zwei Spielerinnen bereits vor dem letzten Spiel gehen. So hatte man für das Spiel nur noch genau sechs Spielerinnen zur Verfügung. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Thordis, für die es eine Selbstverständlichkeit war, dass sie trotz anhaltender Kreislaufprobleme wieder spielen würde, damit die Mannschaft antreten kann. Vor dem ersten Satz erhielten die Spielerinnen des TV Dellbrück von ihrem Trainer lediglich den Auftrag in dem folgenden Spiel Spaß zu haben. Und genau so ging man auch in den ersten Satz. Zum Anfang war auf beiden Seiten noch ein herantasten an die gegnerische Mannschaft zu spüren. Doch merkte der TV Dellbrück auch schnell, dass in diesem Spiel doch mehr drin sei, als man zunächst angenommen hatte. Die Mannschaft steigerte ihre Leistung im Laufe des ersten Satzes deutlich. Doch auch der TV Rosbach hatte noch einiges entgegenzusetzen. So ging der erste Satz 23:25 verloren.

Man schaute nun also vorwärts zum nächsten und ging erneut mit viel Spaß und Spielfreude an die Sache ran. Im gesamten Spiel wurde innerhalb der Mannschaft viel kommuniziert und es entstand schnell eine sehr gute Stimmung im Team. So kamen die Punkte dann wie von selber und der TV Dellbrück ging früh in Führung. Gegen Ende holte der TV Rosbach noch einmal deutlich auf, doch es reichte schlussendlich für einen 25:22 Sieg im zweiten Satz.

Der TV Rosbach hatte sich jedoch lange noch nicht aufgegeben und startete gut in den dritten Satz. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel, dass auch einige schöne Spielzüge enthielt. Deutlich war zu merken, dass beide Mannschaften den dritten Satz für sich entscheiden wollten. Die Entscheidung fiel also mal wieder in den letzten paar Punkten, die der TV Rosbach für sich gewinnen konnte. So ging der dritte Satz 23:25 für den Gegner aus.

Dennoch hatte das der Stimmung in der Mannschaft des TV Dellbrück keinen Abbruch getan. Immernoch lautete der Auftrag des Trainers: „Habt Spaß am Spiel“. Und genau so ging man dann auch in den vierten Satz. Doch wusste die Mannschaft auch, dass in diesem Spiel noch gar nichts entschieden war. Dies spiegelte sich auch in der Lautstärke auf dem Feld und vor allem in den lautstarken Anfeuerungsrufen der Bank wieder. Dieser Satz sollte deutlich zeigen warum es im Volleyball heißt, dass die Psyche die halbe Miete ist. Von den Rufen der Bank und der guten Stimmung getragen startete die zwar angeschlagene jedoch sehr gut harmonierende Mannschaft des TV Dellbrück mit einem deutlichen Vorsprung in den wichtigen vierten Satz. Die Spielerinnen auf dem Feld konnten deutlich den Zusammenhalt in der Mannschaft auf dem Feld aber auch die Unterstützung der Bank spüren. So konnte man auch als Zuschauer deutlich sehen, dass die Mannschaft, genau wie der Trainer es gefordert hatte, einfach viel Spaß am Spiel hatte. Da schienen die Punkte wie ganz nebenbei zu kommen. Im fortschreitenden Satz hatte der Gegner dann auch immer weniger entgegenzusetzen und so konnte der TV Dellbrück den vierten Satz mit 25:12 für sich entscheiden.

Spätestens jetzt war wohl allen klar, dass dieses Spiel der erste Saisonsieg für die Mannschaft des TV Dellbrück werden konnte. Nach einer kurzen Pause gingen die Mannschaften also in den fünften und entscheidenden Satz. Bereits zu Anfang des Satzes ging der TV Dellbrück erneut in Führung. Dies sollte sich bis zum Ende des Spieles dann auch nicht mehr ändern und der fünfte Satz konnte deutlich mit 15:7 gewonnen werden.

Nach dem ersten Saisonsieg war die Freude in der Mannschaft riesig. Dieses Spiel hatte deutlich gezeigt wie wichtig der Zusammenhalt im Team ist. Denn nur dank diesem starken Zusammenhalt der großartigen Unterstützung der Bank und der Freude am Spiel konnte dieses Spiel trotz der vielen Ausfälle gewonnen werden. An diesem Punkt also vielen Dank an alle und natürlich auch ein großes Danke an den Trainer, Tim Weber! Mit viel Freude erwarten wir jetzt die nächsten Mixed-Spiele und den nächsten Damenspieltag am 12.12. in Seelscheid.

Jennifer Hamacher

Erste Turnierteilnahme der neuen Jugendmannschaften!

Zwei Mannschaften des TVD, die weibliche A-Jugend und die weibliche D-Jugend, nahmen mit großer Begeisterung und Riesenspaß am 18.05.2008 in der Sporthochschule Köln an ihrem ersten Turnier teil. Sie kämpften um den 4. Kreisjugendpokal des Volleyballkreises Köln. Es gab eine rege Turnier-Beteiligung in verschiedenen Kategorien mit insgesamt mehr als 25 Mannschaften. Gleich beim 1. Spiel erwischte unsere A-Jugend die härteste Nuss und spielte gegen eine Mannschaft aus der Regionalliga. Unsere Mädchen haben sich tapfer geschlagen und es dem Gegner nicht leicht gemacht. Aber das Spiel ging knapp verloren, dafür waren die Begeisterung und die Spielfreude riesengroß.

Das Team der A-Jugend beim Kreisjugendpokal 2008

Für die D-Jugend war alles Neuland: Das war ihre erste Teilnahme an einem Wettbewerb. Am Anfang herrschte Nervosität, aber im Laufe des Turniers wuchs der Spaß am Spielen. Die Spielfreude der Mädchen und das gegenseitige unermüdliche Anfeuern haben zum guten Verlauf der Spiele wesentlich beigetragen. Man sah nicht mehr, dass es sich um „Neulinge“ handelte. Sie haben richtig gut gekämpft und geackert und manche Spiele sind nur ganz knapp verloren gegangen. Dies tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

D-Jugend beim Kreisjugendpokal 2008

Mit einer soliden Leistung hat die A-Jugend den 9. Platz und die D-Jugend den 5. Platz erreicht. Für beide Mannschaften war die Turnierteilnahme ein schönes Erlebnis. Vielen Dank für die Unterstützung und die Geduld der mitgereisten Eltern. Ein großes Dankeschön geht auch an den Trainer, Tim Weber, für sein Engagement und seine erfolgreiche Arbeit!

Jamal Hammoud

Events

Leider keine Einträge vorhanden!