Chronik

In den 60er Jahren schaffte es die erste Herrenmannschaft des Vereins bereits einmal bis in die Landesliga – in einem Jahr sogar als ranghöchster rechtsrheinischer Kölner Verein, bei dem unter anderem Kölns einziger spielstarker Penholderspieler, Bernd Jakob, und der heutige Leiter des Hänneschen-Theaters, Heribert Malchers, führend aktiv waren. Mit dabei waren auch Gerd Peffermann, Herbert Schmitz, Karl-Heinz Plahr und Bernd Jung. In der vereinseigenen Halle leistete die Abteilung damals bereits schon ausgezeichnete Jugendarbeit (Holger Erdmann, Klaus Peffermann, Dieter Hofmann). Besonders hervorzuheben ist Franz Lützenkirchen, der langjährige sehr aktive Bezirksjugendwart und Spieleerfinder, der später nach Elsdorf verzog. Lützenkirchen war gleichzeitig Schülerwart des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes und organisierte Lehrgänge für Nachwuchsspieler.

Nach vielen Abstiegen verloren die Dellbrücker in den 70er Jahren ihre sportliche Bedeutung im Tischtennis. Den erneuten Aufschwung verdankt der TVD dem Übungsleiter Werner Raeder und dem Abteilungsleiter Axel Rosenfeld, nach dem auch das vereinseigene Turnier benannt ist. Grundlage dafür war eine gut organisierte und erfolgreiche Jugendarbeit, welche bis heute weitergeführt wird. Der A-Lizenz-Trainer Tobias Kirch machte sein Hobby sogar zum Beruf. Der Diplom-Trainer ist Landestrainer des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen in Hannover. Selbst tritt er in der Meisterschaft weiter für den TV Dellbrück an.

Events

Leider keine Einträge vorhanden!

Trainingszeiten

Jugend Anfänger und Hobby

Mittwoch 16:00 Uhr - 17:30 Uhr
Donnerstag 16:00 Uhr - 18:45 Uhr
Freitag 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Jugend Mannschaften

Mittwoch 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Donnerstag 17:00 Uhr - 18:45 Uhr
Freitag 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Erwachsene

Dienstag 19:30 Uhr - 22:00 Uhr
Mittwoch 19:30 Uhr - 22:00 Uhr
Freitag 19:30 Uhr - 22:00 Uhr