1. Damen 40

 

Saisonverlauf

Die Sommersaison 2017 verlief für die 1. Damen 40 leider nicht so erfolgreich, wie wir es uns gewünscht hätten. Trotz zweier Siege haben wir die Saison als sechste von sieben Mannschaften in unserer Gruppe beendet und den Klassenerhalt äußerst knapp und mit einem Matchpunkt weniger als der Tabellenfünfte nicht geschafft.

Das erste Medenspiel gegen Blau-Gelb Bonn-Beuel fand bei extrem windigem Wetter statt und endete 3:6. Im zweiten Medenspiel gegen Grün-Gold Bensberg verletzte sich unsere Nr. 3 im Einzel unglücklich und konnte uns in den restlichen vier Medenspielen nicht mehr unterstützen. Neben ihrem Einzel, das als verloren gewertet wurde, haben wir ein weiteres Einzel sowie ein Doppel im Champions-TieBreak verloren. Insgesamt verloren wir 2:7. Das dritte Medenspiel konnten wir 6:3 gegen den Pulheimer SC gewinnen. Am fünften Spieltag hieß unser Gegner dann Rot-Weiß Düren. Das Spiel haben wir leider 3:6 verloren (davon zwei Einzel bedauerlicherweise im Champions-TieBreak). In unserem fünften Medenspiel mussten wir gegen Blau-Weiss Hand antreten. Auch in diesem Spiel gab es drei Entscheidungen im Champions-TieBreak, von denen wir lediglich ein Einzel zu unseren Gunsten entscheiden konnten. Am siebten und letzten Spieltag stand dann das Spiel um den Klassenerhalt gegen den Tabellenletzten Lövenich an. Unser Bestreben, bei Sonnenschein und entsprechenden Temperaturen das Medenspiel mit 7:2 zu gewinnen, war nicht von Erfolg gekrönt: Zwar haben wir das Medenspiel insgesamt mit 5:4 gewonnen, doch verloren wir ein Einzel und ein Doppel im Champions-TieBreak und konnten mit diesem Ergebnis zu unserem großen Bedauern die Klasse nicht halten. Dies ist jedoch für uns Ansporn, im nächsten Sommer den Wiederaufstieg in die zweite Verbandsliga zu schaffen – was wir uns fest vorgenommen haben.